Aktuelles rund um den Verein

1. Mannschaft des TTC gewinnt Kreis-Pokalmeisterschaft!

Tischtennisclub feiert heuer 30. Geburtstag


Josef Rosner neuer TTC-Vorsitzender – Sportlich alles im Lot

 

Konnersreuth. (jr) Einen Vorstandswechsel gab es beim Tischtennisclub (TTC) Konnersreuth. Nach zweijähriger Tätigkeit verzichtete die bisherige Vorsitzende Petra Günther auf eine Wiederwahl. Neuer Vorsitzender ist Josef Rosner, der dieses Amt bereits von 2007 bis 2013 inne hatte. Der Verein feiert heuer seinen 30. Geburtstag, begangen wird dies mit einem Kameradschaftsabend am Samstag, 20. Juni.


Vorsitzende Petra Günthner erinnerte in ihrem Vorstandsbericht an das abgelaufene Vereinsjahr. Im gesellschaftlichen Bereich ragte der Preisschafkopf beim „Koundl“ in Groppenheim, die Teilnahme an der Mitterteicher Sportmesse und heuer die erstmalige Teilnahme am Konnersreuther Frühlingsmarkt heraus. Frau Günthner dankte allen ehrenamtlich Mitwirkenden, die den Verein bei diesen Veranstaltungen nach außen repräsentiert haben. Ganz besonders dankte sie Walter Hart und Beate Malzer, die großen Anteil am Erfolg des Vereins nach außen haben. Gestärkt wurde die Kameradschaft im aktuell 58 Mitglieder zählenden Verein mit der Saisonabschluss- und der Weihnachtsfeier. Frau Günthner lobte den „harten Stamm“ des Vereins, der das ganze Jahr über aktiv sei. Zufrieden zeigte sich Konrad Rosner mit dem sportlichen Geschehen der ersten Mannschaft, die in einer starken ersten Kreisliga den vierten Platz belegte. Ausgezahlt habe sich die Verstärkung der Mannschaft zur Rückrunde. Für die zweite Mannschaft berichtete Spielleiter Sebastian Rosner von einem respektablen siebten Tabellenplatz und damit den Klassenerhalt in der zweiten Kreisliga. Als Neuling konnte sich der TTC gut behaupten, vor allem wenn die Mannschaft komplett war. Weiter an Erfahrungen sammelte die Jungenmannschaft in der Kreisliga, wenngleich ihr keine Punkte vergönnt waren. Doch, so Petra Günthner, leichte spielerische Aufwärtstendenzen sind beim Nachwuchs zu erkennen.


Bei den Neuwahlen gab es nur an der Spitze Veränderungen, ansonsten blieb der bestehende Stamm erhalten. Neuer Vorsitzender ist Josef Rosner, 2. Vorsitzender Achim Graßold und 3. Vorsitzender Walter Hart. Schriftführer Konrad Rosner, Kassiererin Beate Malzer, neue Jugendleiterin ist Petra Günthner. Beisitzer sind Kornelia Rosner, Andreas Malzer, Jürgen Graßold, Peter Bouillon, Jürgen Graßold, Sebastian Rosner, Tobias Braun, Christoph Plaß und Florian Steiner. Vorsitzender Josef Rosner betonte, dass zum dreißigjährigen Bestehen einige verdiente aktive Spieler geehrt werden. Sein Dank galt der scheidenden Vorsitzenden Petra Günthner für die Arbeit in den vergangenen beiden Jahren. Erfreulich nannte er die Tatsache, dass der bestehende Stamm im TTC zusammenbleibt. Dies war auch der Grund, warum er den TTC erneut übernimmt. Abschließend lud er zur nächsten Vorstandssitzung  am 21. Mai ein, Beginn 19 Uhr im Gasthof Schiml. Dort sollen die Weichen für die neue Saison gestellt werden. Der Tischtennis-Kreistag ist am 20. Mai in Kemnath, der Bezirkstag am 13. Juni in Kareth-Lappersdorf. Aktiv mitmachen will der Verein heuer beim Konnersreuther Bürgerfest, sowie beim gemeindlichen Ferienprogramm.


Ferienprogramm des TTC

 

Sebastian Achatz und Linda Günthner Tischtennistalente

 

Konnersreuth. (jr) Gute Leistungen zeigten am Mittwochnachmittag sieben Kinder, beim Schnupper-Tischtennisturnier in der Konnersreuther Schulturnhalle. Erstmals nach längerer Pause bot der Tischtennisclub, im Rahmen des Ferienprogramms, wieder ein Turnier an. Die Kinder spielten jeder gegen jeden. Nach fast zweistündigen anstrengenden Matches kristallisierte sich mit dem neunjährigen Sebastian Achatz (3. von rechts) der souveräne Sieger heraus. In seinen sechs Begegnungen gab er nur einen Satz ab. Auf den Plätzen landeten Anton Günthner, Holger Schmidt und Niklas Moser. Bei den Mädchen siegte Linda Günthner (3. von links), vor Hannah Zinnecker und Leonie Günthner. TTC-Vorsitzender Josef Rosner (rechts) und sein Stellvertreter Achim Graßold (links) zeichneten die Sieger aus. Jedes Kind erhielt zudem einen Sachpreis, sowie einen Eis-Gutschein.